Aikido - sfaying.de

Da die Aikido-Abteilung eine eigene Homepage hat, möchte ich hier darauf verweisen:


Internetseite der Aikido-Abteilung: Tao Ryu Aikido


Was ist Tao Ryu Aikido?

Um es vorweg zu sagen: Tao Ryu Aikido ist keine neue Aikido-Stilrichtung. Tao Ryu Aikido ist eine Synthese aus modernem und traditionellem Aikido, begründet von O-Sensei Morihei Uyeshiba und von hochrangigen Aikido-Meistern weiterentwickelt. Von Christian Tissier, Seigo Yamaguchi, André Noquet, Hiroshi Tada und vielen weiteren internationalen Senseis wurde und wird das Tao Ryu Aikido stark beeinflusst.

Tao Ryu leitet sich von den Begriffen:
Tao (Chinesisch: Die Philosophie von Sein und Werden) und 
Ryu (Japanisch: Schule oder Methode) ab.
Wie die Zusammensetzung der Worte aus chinesischen und japanischen Elementen enthält Tao Ryu Aikido auch Aspekte aus beiden Kulturen. Tao Ryu Aikido besteht aus einer Vielzahl von Techniken, was sich auf die zahlreichen unterschiedlichen Ausdrucksformen, siehe Prüfungsordnung des Tao Ryu Aikido bis einschl. 5. Dan, zurückführen lässt. Da diese Techniken nur einen Ausschnitt des sich stetig weiter entwickelnden Aikido repräsentieren, sind die Schüler des Tao Ryu Aikido immer dazu angehalten, über ihren Horizont hinaus die Wurzeln des Aikido durch das Studium anderer Stilrichtungen zu erforschen.


Die Anfänge des Aikido reichen bis weit in die japanische Samurai-Tradition und die chinesische Kultur zurück. Populär wurde es eigentlich wie schon erwähnt, erst nach dem 2. Weltkrieg durch Leben und Werk Morihei Uyeshibas, der heute als der Begründer des modernen Aikido gilt. Nach der Botschaft von O-Sensei Morihei Uyeshiba, verstorben am 26.04.1969, ist Aikido „der Weg des Friedens. Die Verwirklichung der Liebe“.

Die Silben des Wortes Aikido bedeuten im einzelnen: 
AI
     =   
universelle Liebe, Harmonie
KI     =  
Lebenskraft, universelle Energie
DO    =  Weg im philosophischen Sinne


Aikido ist eine gewaltlose Form der Selbstverteidigung, bei der ein Leistungsgedanke oder gar der Wettkampf schon von der Idee her ausgeschlossen sind. Aikido ist Bu-do, was soviel bedeutet wie  „Der Weg (Do), den Kampf zu beenden (Bu). Nicht Sieg durch Gewalt ist das Grundprinzip, sondern der Ausgleich und die Harmonisierung anfänglich genüberstehender Kräfte. Die im Aikido vorkommenden Kreis- und Spiralbewegungen eignen sich besonders gut dazu, Kräfte zu vereinen. Die Idee der Einfachheit, inneren Ruhe, konzentrierten Aufmerksamkeit und inneren Stabilität bilden das Fundament dieser eleganten Kampfkunst. Aikido kann in jedem Alter geübt werden.

Wer Interesse an einer Probestunde hat, kann ohne Voranmeldung am Montag ins Dojo kommen.


 
 
Besucherzaehler